Sonntag, 29. September 2019

Eine Hochzeit ist ein wunderbarer Anlass...

...um endlich einmal wieder stempeltechnisch aus dem Vollen zu schöpfen. Ich warne hier gleich einmal vor, dies ist keine "schnelle" Karte. 
Hierzu habe ich zuerst einmal ein Testpapier bestempelt, mich dann gegen Distress Oxide Inks und für Distress Inks entschieden und nicht zuletzt gefühlte hundert Masken aus Haftnotizen geschnitten. Aber seht selbst...












Dieses Posting enthält unbeauftragte Werbung. Alle verwendeten Materialien habe ich selbst gekauft oder von Privatpersonen geschenkt bekommen.



Freitag, 8. Februar 2019

Zum 50sten Geburtstag...

... einer sehr entzückenden Person brauchte ich ziemlich nachträglich noch eine Karte, die mein schlechtes Gewissen bezüglich der verspäteten Glückwünsche wiederspiegelt. 













Sollte mich jemand fragen, was ich verwendet habe, dann ist das wohl Werbung, wenn ich antworte. Alle Materialien habe ich selbst erstanden. Die Idee für das Layout hatte ich selbst, Ähnlichkeiten sind rein zufällig. Verschiedene Pop-up-Varianten kenne und verwende ich bereits seit den 90ern, wo ich das zuerst gesehen habe kann ich leider nicht mehr sagen. 



Montag, 4. Februar 2019

Der Abbau des Mount Paperest...

...führte mich zu meiner gestrigen Kreation. 

Aber eins nach dem Anderen. Da ich ja kaum ein Schnipselchen Papier wegwerfen kann, sammeln sich (fast) alle Abschnitte neben meiner Schneidemaschine, bis ein beachtlicher Mount Paperest angewachsen ist, der jeden Augenblick einzustürzen droht. 
Immer wenn es mich ausreichend genervt hat, dass ich keinen Platz mehr habe vernünftig mein Papier zu schneiden, sortiere ich diesen Berg und trenne mich mit blutendem Herzen von ein bis zwei mikroskopisch kleinen Schnipseln. Der Rest kommt nach Farben sortiert in immer mehr anwachsende Kunststoffhüllen. Aber lassen wir das.
Bein gestrigen Sortieren habe ich doch tatsächlich Reste einer Hochzeits-Explosionsbox gefunden, die ich nun beim allerbesten Willen nicht wegwerfen konnte. 
Kurzerhand (hahaha) habe ich diese zu einer Karte verarbeitet, die nun nur noch einen der Situation entsprechenden Gruß benötigt und sogleich zum Einsatz kommen kann. 










Sollte mich jemand fragen, was ich verwendet habe, dann ist das wohl Werbung, wenn ich antworte. Alle Materialien habe ich selbst erstanden. Die Idee für das Layout hatte ich selbst, Ähnlichkeiten sind rein zufällig. Das partielle Ausstanzen habe ich mal bei Kartenkunst.de gesehen, wenn ich mich recht entsinne. 

Sonntag, 29. Juli 2018

Goldfoil-Technik auf Alcohol Inks...

...wollte ich schon seit Ewigkeiten einmal ausprobieren. Wie wunderbar, dass eine meiner Lieben just in diesem Zeitraum ihren Geburtstag feierte. 
So etwas nenne ich eine win-win-Situation ;-)

Leider lässt sich der wunderschöne Schimmer der Goldfolie nur sehr schwer einfangen aber glaubt mir, es sieht "in Echt" noch viel schöner aus.













Dienstag, 29. Mai 2018

Infusions Geburtstagskarte...

...mit integriertem Suchbild ;-)

Der "Glückwunsch" geht auf dem Foto etwas im Hintergrund unter trotz einem Überzug aus weißem Enamel Accents und einer subtilen Garnitur mit Stickles. In "Echt" sieht man es etwas besser aber der Kontrast könnte noch ein wenig stärker sein. 














Sonntag, 27. Mai 2018

Alles hat seine Zeit...

...darum war leider einmal wieder eine Kondolenzkarte vonnöten. Da mir leider die Zeit fehlte um stundenlang über dem Design zu brüten, ließ ich mich kurzerhand von Pinterest , genauer gesagt von Blütenstempel inspirieren. 













Donnerstag, 19. April 2018

Explosionsbox im Kofferstyle...

...oder Koffer im Explosionsstyle? Ist ja auch egal, Hauptsache es passt thematisch zum Innenleben ;-)

Die entzückende Empfängerin ist passionierte Wohnwagen-Camperin, weshalb meine Kreation jetzt kein wirklich außergewöhnlicher Einfall war. Auf jeden Fall kam das Geschenk gut an und das ist ja für uns Schenkenden die Hauptsache.















Happy Camping!



Sonntag, 4. März 2018

Beim weiteren Spielen mit den Infusions...

...konnte ich mich nicht so recht für einige wenige Farben entscheiden und habe eine dem entsprechende Farbexplosion hervorgebracht, die für das Auge ein wenig ...anstrengend war.
So konnte ich das nicht verwenden, glaubt mir einfach, ich erspare euch den Anblick im Ganzen ;-)
Weggeworfen wird das gute Papier mit der Pigmentexplosion aber natürlich auch nicht einfach so, deshalb beschloss ich es zu stanzen und durch weiße Flächen etwas mehr "Ruhe" hineinzubringen.


Damit der Schriftzug eine Chance hat gesehen zu werden und auch weil ich es einfach schön finde, habe ich ihn dreimal in verschiedenen Farben ausgestanzt und versetzt zusammengeklebt. 

Auf der Verpackung beließ ich es dann aber lieber bei schlichtem Weiß




Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag :D










Montag, 29. Januar 2018

Wenn man beim Spielen mit Infusions...

...seine Unterlage mit Aquarellpapier "putzt" kann dabei ein brauchbarer Hintergrund herausspringen. Dazu noch die Überreste der vorigen Karte und "etwas" Stickles - schon ist eine weitere Karte fertig. 












Sonntag, 28. Januar 2018

Spielen mit Infusions...

...war auf dem letzten von mir besuchten Crop angesagt. Eigentlich waren Brushos angesagt aber ich bin mal wieder aus der Reihe getanzt ;-)
Ursprünglich habe ich mir einige Farben der Infusions bei einer Bestellung dazugekauft, weil die Fläschchen so hübsch aussahen und ich neugierig war auf das Produkt. Inzwischen bin ich hin und weg davon und habe mir die restlichen Farben nun auch bestellt.
Während wir so vor uns hin streuten und spritzten, kam mir der Gedanke es auch einmal durch meine Stencils zu versuchen.


Das Schwerste ist wohl, sich auf einige Farben zu beschränken. Es ergeben sich tolle Farbexplosionen und die zugemischten Walnut-Stain-Pigmente erhöhen den Braunanteil, je mehr Wasser hinzugefügt wird.
Sehr viel mehr kann die Karte dann auch nicht mehr vertragen, weshalb der Text ganz schlicht in weiß gehalten ist. Einzig die Spielerei von negativ und positiv habe ich mir noch erlaubt.