Montag, 2. März 2015

Mmmmmh...

...die Guglhüpfe waren sooo lecker!

Die (für meine Meute) relativ kleine Menge war ruckruck ratzeputz verputzt ;-), da hatte die süßen Kleinen keine Chance alt zu werden :D

Hier mal das Rezept aus dem Netz, ergänzt durch langjährige Backerfahrung ;-)

Zuerst heizt man den Backofen auf 180° C Umluft oder 200° C Ober-/Unterhitze vor.

Während der Ofen auf Temperatur kommt, kann man schon mal die Silikonform mit neutralem Öl (z. B. Sonnenblumenöl) ausstreichen, wenn nötig. Wird die Form in der Spülmaschine gereinigt am besten immer ölen.

1 Ei schön schaumig rühren (mindestens eine halbe Minute)

30 ml Öl
100 ml Milch
1 Prise Salz 
50 g Zucker dazu rühren

1/2 TL Backpulver
130 g Mehl sieben, mischen und nur so lange unterrühren, bis die trockenen Zutaten nass sind

2 EL Schokotropfen unterheben

Jetzt möglichst zügig den Teig in die Mulden füllen und schnell in den inzwischen warmen Backofen stellen. Das geht am besten, wenn die Silikonform schon vor dem Befüllen auf den Gitterrost gestellt wird, dann biegt sie sich auf dem Weg in den Ofen nicht durch.

10 Minuten später sind die Guglhüpfe fertig, wollen in der Form aber noch 5 Minuten ruhen, bevor sie gestürzt werden können.

Ein Hauch Puderzucker obendrauf und es gibt kein Halten mehr :D









Kommentare:

  1. Danke für das Rezept ! Wie durch ein Wunder ist die Form heute auch in meinen Einkaufskorb gewandert *gg*.

    AntwortenLöschen
  2. Du bist ein Schatz! Danke dir! LG Tanja

    AntwortenLöschen