Dienstag, 25. November 2014

Aus schnödem Tonkarton...

... und etwas klarem Embossingpulver hab ich ein paar (!) Luftballons gefertigt, die die diesjährige Geburtstagskarte (mit Geldgeschenk) meines Patenkindes zieren.
Für den Postversand ist dies nicht zu empfehlen, man müsste die Karte wohl wegen des Gewichts als Päckchen versenden :D
Das Kind (das genaugenommen keins mehr ist) hat sich gefreut, was will man mehr!?

Kleiner Tipp: wenn man durch das Embossing schneidet, platzt es später meist großflächig ab. Deshalb vorsichtig schneiden und die Ränder nochmals erhitzen, dann bleibt alles heil.











Kommentare:

  1. Wow, eine ganz coole Karte. Ich mag es so bunt und Luftballone sind für den Geburtstag einfach genial. Schön, wenn sich das "Kind" gefreut hat.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr cool mit den embossten Luftballons!!! Und danke für den Tipp. Ich werde das mal versuchen

    AntwortenLöschen
  3. Über so eine tolle Karte hätte ich mich auch riesig gefreut. Die Luftballons sind einfach klasse geworden.
    LG
    Diana

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub, für solch eine Karte ist man nie zu alt! Ganz schön aufwendig mit dem vielen Embossing!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Geniale Karte. Die "knallt" ja richtig.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen