Montag, 23. Januar 2017

Großprojekt Minialbum...

...abgeschlossen. Na ja...zumindest dieses eine ;-)

Da ich jetzt nicht so durch minimalistische Ausführungen bekannt bin, zeige ich Euch mein Werk quasi häppchenweise. Bei mir kommt es eben immer auf die Details an und von denen dürfen es dann auch eine ganze Menge sein.

Das Album selbst habe ich bei einem Crop-Workshop vor ca. 2 Jahren gefertigt. Nach und nach wurden seitdem die Seiten gefüllt, wie ich gerade Lust hatte ;-)

Für den Titel habe ich die Alphas jeweils 4 x gestanzt und aufeinandergeklebt. Das wirkt dann schön dreidimensional wie die gekauften Buchstabensticker, hat aber den Vorteil, dass es immer genau zum Projekt passt und die "E´s" niemals ausgehen.

Ein wenig "Hardware" kann ja auch nie schaden...


Ganz normales weißes Gummiband lässt sich wunderbar mit DistressInk farblich anpassen.Die vormals losen Enden werden vor dem Eyelet durch das Loch geführt und beim Befestigen des Eyelets eingeklemmt. Das hält super. Man sollte diesen Schritt allerdings einplanen bevor man das Cover innen bezieht.








Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja klasse aus. Ich liebe deine Mini Alben und vor allem die ganzen Details, die man bei dir immer entdecken kann. Ich bin schon total auf das Innenleben gespannt.
    GLG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Teil! Und so schöne Details, - ich bin gespannt auf mehr! Das mit den Alphas müsst ich auch mal machen, mir fehlen auch immer die "E's" und trotz aller Dies die hier rumfliegen greife ich Faultier dann doch wieder auf eine neue Packung Thickers zurück. Dabei passen die selbst gemachten Alphas viel besser! Ich mag es, wie detailliert und liebevoll du arbeitest. Und das du dir die Zeit nimmst, die es braucht. Sollte ich auch mal öfter machen...LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Boah, das Album ist der Wahnsinn! Die Hardware passt perfekt!

    AntwortenLöschen