Mittwoch, 28. Januar 2015

Ich hab es tatsächlich geschafft meine Vagabond...

...zu schrotten. Wobei ich glaube, dass meine kurzfristige Amnesie was die Sandwich-Gestaltung angeht nur der Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Leider ist das Getriebe ruiniert, wie mein Chef-Mechaniker meint. Der Ausdruck "China-Glumpp" lässt mich auf die eher magere qualitative Beschaffenheit schließen.
Hinzu kommt noch, dass im Moment scheinbar in ganz Deutschland keine neue Vagabond zu bekommen ist!? Und im Mutterland des Scrapbookings sind die guten Stücke zwar teilweise zu exorbitanten Preisen zu haben, aber das schwere Ding muss ja auch noch versendet werden...und möglichst noch in diesem Leben ankommen.
Da ich aber in der glücklichen Lage bin einen Chef-Mechaniker mein Herzblatt zu nennen, konnte ich in Deutschland ein (wahrscheinlich) passendes Getriebe auftreiben mitsamt dazu passendem Motor (sicher ist sicher). Das kann ja wohl jeder? Neeeiiiin, denn einer (der Chef-Mechaniker!) sollte das Mysterium auch wieder so einbauen, dass es nachher funktioniert.
Wir bleiben gespannt.
Nicht, dass ich noch von Hand kurbeln muss...mit Handarbeit hab ich es ja eher nicht so;-)

Wer schon immer mal wissen wollte, wie so ein Maschinchen von innen aussieht:











Kommentare:

  1. Du bist echt ein Knüller und kannst von Glück reden, einen Chef-Mechaniker im Hause zu haben. Mein Chef-Tischler hier würde sagen: kauf die ne neue....weil er kein Bock hätte, daran rumzutüfteln. Ich schwöre ja auf meine Cuttlebug. Da muss ich zwar per Hand kurbeln und es knickt und knackt auch hin und wieder mal, aber einen Motorschaden werde ich wohl nicht verursachen....LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ach, du ahnst es nicht! Ich hoffe, dein Chefmechaniker bekommt sie wieder hin! Ich habe mich auch immer gefragt, wer so ein teures Ding kauft- jetzt weiß ich es ;)

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott, das ist ja der Supergau! Aber wenn man deine Werke so ansieht, war das Maschinchen ja im Dauergebrauch ... was man ja auch an den Gebrauchsspuren der Einzelteile erkennt. Ich drücke alle Daumen, dass der Chefmechaniker deine Vagabond wieder zum Schnurren bringt.
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, ich hoffe dein GÖGA schafft es wieder sie zum Laufen zu bringen. ( ansonsten kannst du gerne zum Handkurbeln zu mir kommen. :) )
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich mir das so anschaue, kann ich den Ausdruck "China-Glump" sehr gut nachvollziehen. Wenn man bedenkt was das Teil kostet ist es mindestens doppelt überbezahlt - Materialwert höchstens 30€. Na dann hoffe ich dass dein Chef-Mechaniker was retten kann.
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, alleine für Motor und Getriebe muss man schon auch ganz schön was hinlegen. Ich finde aber, dass es sich lohnt. Das Maschinchen schafft echt was weg, wenn sie läuft ;-)
      LG Martina

      Löschen