Freitag, 7. November 2014

Weiter geht´s mit unseren 12 Briefumschlägen...

...folgendermaßen:
man stecke seine Hand in die Öffnung und "klappt" sozusagen den Boden (untere Falz) heraus. Dabei entstehen rechts und links diese Spitzen. Diese werden mit dem Falzbein oder den Fingern flach gedrückt und mit starkem Kleber am Boden fixiert.


Jetzt noch schnell die ursprünglichen Seitenkanten der Umschläge nach innen bringen und schon sind die Tüten im Rohbau fertig ;-)




Kommentare:

  1. Schick und was für eine Arbeit. ( da kandidiere ich doch lieber für den Posten der Hausfrau des Jahres :) )
    Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja cool, so viel Arbeit, lohnt sich aber, wie man sieht ♥

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Martina!

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass es hier weiter geht, ich bin schon ganz gespannt, wenn es fertig ist. Bis jetzt sieht das alles schon ganz toll aus, mit der Schrift und den Sternen!!!

    AntwortenLöschen