Sonntag, 17. August 2014

Warum man in der Schule lernt...

...einen Würfel zu konstruieren?

Richtig, damit man in relativ kurzer Zeit ohne spezielle Werkzeuge eine Box bauen kann!

Zum Beispiel eine mit überhängender Klappe:


Da sich Muster des Papiers nicht ganz so gut für die Box geeignet hat, habe ich noch einen Kontraststreifen (Papierrückseite) angeklebt.

Die Größe ist natürlich variabel, in meinem Fall soll sie ein kleines Eulennest beherbergen.

Eine tolle Vorlage für Papierschleifen habe ich auf Pinterest gefunden und diese dann mit meiner Pazzles Inspiration Software vektorisiert und ausschneiden lassen.
Die ruckeligen Ränder habe ich mit Absicht so gelassen, für "Mädchen-Schleifen" bearbeite ich sie noch, damit sie schön glatt sind ;-)


Für alle, die Mathe sicherheitshalber verdrängt haben ;-) hier mal eine Skizze mit Maßen in inch.




Kommentare:

  1. Und obwohl man es in der Schule lernt, wird man immer wieder nach einer Anleitung gefragt *lach*. Ich finde es eigentlich total einfach, so eine Schachtel um einen Gegenstand drumrum zu bauen und bin immer wieder erstaunt, das es da doch so viele Rückfragen gibt. Es wird also viele geben, die dankbar für deine Skizze sind. Deine Schleife hätte ich im übrigen nicht als "selbst gemacht" erkannt. Die sieht genau so aus, wie die aus der Stanze von SU......LG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Die Box ist süß und die Eule einfach entzückend.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Box, liebe Martina! Danke für die Anleitung, hatte das so nicht mehr auf dem Schirm :(

    Die Schleife gefällt mir sehr!

    Xox

    AntwortenLöschen
  4. Eine hübsche Box...ich mag die Schleife und der Inhalt sieht auch super aus.

    AntwortenLöschen
  5. Ach Du Streber :0) guuuuut das ich für solche und schwierigere Projekte ein Konstruktionsprogramm in der Arbeit hab!
    Das ist ein ausgesprochen liebes Eulenbetti unser Eulchen wohnt nun übrigens im Puppenkinderzimmer :0)

    AntwortenLöschen