Montag, 17. Februar 2014

Zur Überbrückung...

...meiner fünftenjahreszeitbedingten unkreativen Phase zeig ich Euch mal was ganz Altes.

Ja, damals in der guten alten Prä-Internet, Prä-Google und Prä-Pinterest-Zeit hießen wir noch "Bastler" oder höchstens "Stempler" und bekamen die Werke Anderer höchstens mal bei einer Messe (ja, die gab´s da schon) oder einem Stempeltreffen zu sehen. "Crop" war damals noch ein Fremdwort für uns...

Hypoalergenes Milchpulver gab es damals in solchen Blechdosen...


...die ich nach ihrer Leerung gerne mal in eine Geschenkdose verwandelt habe.

Statt Cardstock  gab es Tonkarton der mit Hilfe einer Schablone, eines Schwämmchens und etwas Stempelfarbe von mir gestreift wurde. Ein paar Stempel und sogar schon Bottlecaps und fertig war das Projekt. 
Hatte auch was, als man sich noch nicht stundenlang durch Embellishments wühlen musste ;-)





Kommentare:

  1. Wie cool. Somit warst du ja ein absoluter trendsetter.

    AntwortenLöschen
  2. Ganz toll, liebe Martina! Ich denke auch gerne an die "armen" Zeiten zurück ;) Aber ich mache diese Dosen auch immer noch, speziell für Katzenfutter ;)

    Einen schönen Tag für dich!
    Majo

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Upcycling!!!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Jaa die guten alten Zeiten...so kurz nachm Krieg ;-) da konnt man nix verkommen lassen. hehe
    Aber es stimmt die Auswahl der Materialien ging rassend schnell wie aber auch das Aufräumen der selbigen ;-)
    Sehr schick Deine Dosis. Und übrigens hab ich meine beste Andrea kennengelernt, weil ich sie wegen einer hyperallergener Milchdosen- Sonderform Dosentauschaktion einfach angequatscht hab das ist nun 15 Jahre her und zum Scrappen hab ich sie auch verführt hehe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na hoffentlich ist die Story schon verscrappt! Sonst wird es aber Zeit ;-)
      LG Martina

      Löschen