Montag, 2. September 2013

Und wenn gar nichts mehr geht...

...dann wird eben neu organisiert. 

Da mir zu meinen derzeit anstehenden Projekten gerade so überhaupt nichts einfallen will, habe ich mich auf die Neuorganisation meiner Stanzenkiste gestürzt, die aus unerfindlichen Gründen übergequollen ist.

Die Idee stammt nicht von mir, sondern ist die Summe verschiedener Ideen von toll organisierten Damen wie z.B. Saphira oder Scrapperia. Von derartig perfekter Organisation trennen mich allerdings immer noch Welten - nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen ;-)

Fertig bin ich auch noch lange nicht, weiß auch nicht, wo das Zeug immer herkommt...


Ach ja, beschriftet werden die einzelnen Hüllen auch noch, dass mach ich dann aber alles in einem Aufwasch. Ich dachte an schön beschriftete Klebeetiketten, die auf das PP geklebt werden. Mal sehen...

Kommentare:

  1. Aha, keine Ahnung woher sie kommen? Könnte dir einen Tipp geben ....... *grins* Und dann? In eine Kiste?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, sie wohnen in Sammla oder so ähnlich ;-)
      LG Martina

      Löschen
  2. Zwar nicht mit so schönem buntem PP, aber von der Art her hab ich's auch so...und trotzdem vermehren sich die Teile noch...tz tz tz...weiß gar nicht, warum?!? LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ja wo die ganzen Stanzen wohl herkommen ... du kaufst ja sicher auch nix ;-) Tolle Hüllen hast du da für deine Schätzchen gezaubert. War ja klar, dass deine Stanzen nicht nur in ganz einfachen Hüllen wohnen dürfen.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Wo die Sachen herkommen kann ich dir leider nicht beantworten, aber ich bin begeistert von deinen Hüllen. Hast du dir ganz schön viel Arbeit gemacht.

    AntwortenLöschen
  5. Haaa und da will jemand NICHT von Perfektionismus sprechen...das sind ja wohl die Oberangeber-Schlafstätten für diese Schätzchen ... da ist ja sogar Frau Dr. Scraporganisateuse erst mal nur neidig...Wow...haste schick gemacht...
    Und ja wenn nix mehr geht, geht immer noch sortieren *kicher* demnach geht bei sonst net viel ;-)
    Und ja ich versuche auch noch die wundersame Vermehrung von Werkzeugen, Stempeln und Papieren mit dem gleichzeitigen Leeren des Kontos in einen sinnigen Zusammenhang zu bringen *lach*
    viel Freude beim Stanzen in Zukunft!!!
    P.S. Die Info über die Stempel die Du ja sogar nicht brauchst...bekommst Du noch, wenn ich wieder daheim bin. Schaut aber net gut aus, sind schon lang ausm Programm :-(
    Hab sie aber noch als Schriftart aufm Rechner und der Penny hat sie einfach zur Schriftart für ihre Hausmarke gemacht.
    Fiese Werbetaktik - da bin ich jetzt total ausgeliefert, weil ich bei jeder Verpackung überlege ob ich sie nicht irgendwie verscrappen kann - hätt ja die passenden Stempel...ja ich weiß... sind sie nicht alle ein bißchen BLUNA

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich tolle Idee! Mich würde interessieren, ob du dann die großen Magnetplatte durchgeschnitten hast oder wo es ggf. diese in der passenden Größe gibt! Liebe Grüße Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es handelt sich hierbei um Rollenware aus dem großen Internet-Auktionshaus. Ist so ungefähr 1,4 m breit und dann so lang wie man möchte.
      Diese Magnetfolie ist so weit ich weiß zum Bedrucken für Werbung ans Auto oder ähnliches gedacht, lässt sich mit meinem normalen Papierschneider (selbstschärfend) super schneiden oder eben auch mit den Dies ausstanzen.
      Ich schneide mir immer einen Streifen von der Rolle ab und mache dann die Feinarbeit mit Papierschneider und Eckenrunder oder mit den Stanzformen.
      LG Martina

      Löschen
    2. Supi, ich danke Dir! Dann wird da mal die Tage gestöbert ;-) LG Annett

      Löschen