Dienstag, 13. September 2011

grobmotorikerfriendly...

sind die neuen Stempel passend zu den Spellbinders auch! Ich konnte nicht anders und habe das mal eben zwischen Tür und Angel ausprobiert. 
Wie von Claire empfohlen habe ich zuerst gestempelt und dann ausgestanzt. Das ging wirklich ganz wunderbar. Weil ich die Spellbinders-Die verkehrt herum benutzt habe, habe ich auch die zerkratzte Stanzplatte nach unter gelegt.



Für die allerersten Stempelabdrücke sind die Ergebnisse einwandfrei. Nach mehrmaligem Abstempeln werden die Abdrücke noch satter. Mein Tipp hierzu: Clearstamps immer zuerst mit Versamark (clear) stempeln, dann hält auch wasserlösliche Stempelfarbe wunderbar auf neuen Clearstamps!
Hab ich hier jetzt nicht gemacht, war ja nur ein Testlauf. 

Kommentare:

  1. Ui...die sind aber sehr sehr schick....*undführemichnichtinversuchung*...
    LG, Andrea (die jetzt auch eine Nudelmaschine und Spellies besitzt :o))

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön sind die Stempel. Ich bin begeistert. Und den Tipp werde ich mir merken...

    AntwortenLöschen